Campen in den Tiroler Bergen

Kennst du die Perle, die Perle Tirols?
Das Städtchen Kufstein, das kennst du wohl.
Umrahmt von Bergen, so friedlich und still.
Ja das ist Kufstein dort am grünen Inn.

Das Kufstein-Lied ist vielen bekannt und diese Stadt ist auch der Ausgangspunkt der Reise. Zwischen Kufstein und St. Johann in Tirol erstreckt sich die Bergregion mit dem Namen Wilder Kaiser. Hier gibt es tatsächlich über vierzig Gipfel zu erklimmen.

Wilder Kaiser in Tirol

Im Winter lockt der Wilde Kaiser unzählige Wintersportbegeisterte an. Skifahrer werden hier belohnt, da das Gebirge kilometerlange Pisten zu bieten hat. Schneesicherheit ist hier garantiert.

Im Sommer werden die Campingliebhaber von den Tiroler Bergen angezogen. Denn neben tollen Wanderrouten, Kletterwänden und Badeseen, gibt es auch faszinierende Campingplätze. Die beeindruckende Felsenwand bildet die Kulisse und sorgt so für ein besonderes Flair. Der Wilde Kaiser zählt zu den schönsten Wandergebieten in den Alpen. Das dortige Wandernetz könnte vielfältiger nicht sein, es birgt an die 700 Kilometer.

Was macht Berg-Camping zu etwas Besonderem?

Die beste frische Luft darf hier eingeatmet werden. Kaum eine andere Landschaft ist so erstrebenswert, wie die Berglandschaft mit verschiedenen Seen mitten darin.

Erholsame und entspannende Eindrücke warten auf den Campingliebhaber.

EURO-CAMP „Wilder Kaiser“

Diese Anlage darf sich zu den am besten ausgestatteten Plätzen in ganz Europa zählen und ist in Kössen beheimatet. EURO-CAMP „Wilder Kaiser“ wirbt mit dem Slogan: Panoramalage mit „kaiserlicher Aussicht“, die selbstverständlich auch geboten wird. Freie Plätze gibt es hier außerdem für die Wintercamper. Darum ist es wichtig, auf die Skis nicht zu vergessen.

Für alle Aktivurlauber ist die Bergregion „Wilder Kaiser“ ein Ort der Freude und Entspannung. Es kann nicht in Worten beschrieben werden, welche Empfindungen ein Sonnenaufgang in den Bergen auslöst.

Und ist der Urlaub dann wieder aus.
Da nimmt man Abschied und fährt nach Haus.
Man denkt an Kufstein, man denkt an Tirol.
Mein liebes Städtchen lebe wohl, leb wohl.

Die Kommentare sind geschlossen.