Camping in Berlin – Abenteuer Großstadt

Dass Berlin viel zu bieten hat, ist nichts Neues. Mittlerweile hat sich herumgesprochen, dass sogar in Städten mit Zelt oder Wohnmobil Urlaub gemacht werden kann. Plätze zum Campen findet man zum Teil zahlreich inmitten der trubeligen Hauptstadt: Ein Campingplatz für Zelte und Wohnmobile ist im Bezirk Tiergarten nahe des Hauptbahnhofes zu finden. Zwischen altehrwürdigen Gerichtsgebäuden und dem Stadtbad Tiergarten ist er am Fritz-Schloss-Platz gelegen, der zwischen Ende April und Ende September als Campingplatz ausgewiesen ist. Wohnmobile sind hier zugelassen in den Monaten Mai, Juni und September, während die Zeltreisenden über die ganze Saison hinweg willkommen sind.

Berliner Campingplätze in Reinickendorf, Gatow und Kladow

Das beschauliche Reinickendorf bietet gleich zwei sehr schöne Campingplätze: In Heiligensee am Ufer der Havel im Tegeler Forst ist ganzjähriges Campen möglich. Das Gelände am Jugendgästehaus Tegel steht von Mai bis September als Campingplatz zur Verfügung und befindet sich im Zentrum von Tegel, sodass Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltung schnell erreicht sind.
Im Krampnitzer Weg in Gatow unweit des Glienicker Sees sowie am Kladower Damm in Kladow können Urlauber ganzjährig ihre Zelte aufschlagen. Diese Plätze sind dem DCC, dem Deutschen Camping-Club, angeschlossen. Auch Nichtmitglieder sind hier gern gesehen und erhalten umfangreichen Service, Informationen und Leistungen, die den Campingurlaub noch angenehmer machen.

Campen für Genießer: Spandau, Gatow und Kladow

Zum Berliner Bezirk Spandau zählen Gatow und Kladow. Dort stehen vier Campingplätze zur Wahl, die ganzjährig betrieben werden, sowie zwei Plätze, die saisonal besucht werden können (Breitehorn und BCC). Hierhin zieht es die Naturliebhaber und Segler, denn der Stößensee bietet zahlreiche Wassersportmöglichkeiten. Der Grunewald grenzt an den See, sodass erholsamen Waldspaziergängen nichts im Weg steht. Die Halbinsel Pichelswerder beherbergt einen Naturschutzpark. An deren Ufern haben sich zudem Segelschulen und -vereine niedergelassen.
Am Siemenswerderweg in Spandau finden Caravan-Urlauber ihren Platz. Die Sunset Marina und Caravanplaces bieten Stellplätze auf einem Naturgrundstück am Wasser. Hier ist die Ausstattung vorbildlich, man hat direkten Zugang zum See, und auch Liegeplätze für die eigenen Boote stehen zur Verfügung.

Tags: , ,

Die Kommentare sind geschlossen.