Camping in Südtirol

Campingplätze in Südtirol verbinden perfekt freundlichen Service und hohen Komfort mit Naturverbundenheit und herausragender landschaftlicher Schönheit. Sie sind die perfekten Ausgangspunkte für Wanderungen und Ausflüge in die Umgebung. Hier finden Sie einige der schönsten Plätze:

Camping Gisser in St. Sigmund – der landschaftlich Schöne

Der Campingplatz liegt mitten im schönen Pustertal und bietet besonders an klaren Tagen einen herrlichen Blick auf die Dolomiten. Das Areal befindet sich in der Nähe eines Flusses auf einer großen Wiese und im angrenzenden Wald. Die sanitären Anlagen sind sauber und gut in Schuss. Für die Kinder steht ein attraktiver Spielplatz bereit. Zudem lockt ein beheiztes, überdachtes Schwimmbad mit eigener Liegewiese.
Die Besonderheit: Die Campinggäste können den Wellnessbereich des Hotels St. Sigmund nutzen. Bei Finnischer Sauna und Türkischem Dampfbad und Infrarot Wärmekammer herrschen Entspannung pur. Der beste Abschluss nach einem ereignisreichen Wandertag. Für das leibliche Wohl sorgen ein ausgezeichnetes italienisches Restaurant und ein Café mit Aussichtsterrasse.

KalternMarktplatzPano

Caravan Park in Sexten – Luxus pur

Wer Komfort sucht, aber trotzdem nicht auf Natur verzichten möchte, ist hier genau richtig!
Der Caravan Park bietet alles, was das Camperherz begehrt: große Stellplätze in geradezu luxuriöser Größe, komfortable und sehr saubere sanitäre Anlagen sowie eine Autovermietung und einen gut sortierter Supermarkt.
Ein extra Reisemobilstellplatz vor der Schranke mit Entsorgungsmöglichkeit und Stromanschlüssen kommt durchreisenden Wohnmobilen und Kurzurlaubern zugute.
Highlights:
Die sanitären Anlagen dieses Campingplatzes sind so beeindruckend anders, dass sie eine genauere Beschreibung verdienen. Vorbei sind hier die Zeiten von schlichten Zweckbauten und wenig ansprechender Einrichtung. Die drei Wellness-Themenbäder Waldbad, Kristallbad und Bauernbad beeindrucken durch raffiniert integrierte Naturelemente wie Felsen, Holz, Kristall oder einem kleinen Bach.
Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, haben die Camper auch noch die Möglichkeit, sich ihr eigenes Privat-Badezimmer zu mieten.
Aber aufgepasst: Bei dem verlockenden Angebot an Wellness und Spa kann es leicht passieren, dass einige ihren gesamten Aufenthalt ausschließlich in den sanitären Anlagen verbringen!

Camping Antholz – der familiäre Campingplatz

Für einen erfolgreichen Campingaufenthalt spielt neben Panorama und Komfort auch das Zwischenmenschliche eine große Rolle. Hier punktet die Familie Wieser vom Campingplatz Antholz.
Ebenfalls im schönen Pustertal gelegen bietet dieser Platz eine freundliche und familiäre Atmosphäre. Sich wie Zuhause fühlen und entspannen ist kein Thema. Hier bekommt der Gast von der ersten Minute an das Gefühl, herzlich willkommen zu sein.
Die sanitären Einrichtungen sind zwar kein Wellnesspark, aber sauber, hell und freundlich. Die Räumlichkeiten sind großzügig und gut überschaubar angeordnet. Besonders angenehm sind die Fußbodenheizung und die Waschgelegenheiten für Kinder.
Familienurlaub wird hier groß geschrieben. Es ist überall spürbar, dass die Betreiber sich Gedanken um das Wohlbefinden ihrer kleinen und großen Gäste gemacht haben.

Mein Fazit: Das bekannte Horrorszenario italienischer Campingplätze aus den 1980er Jahren meiner Kindheit ist längst passé. Die Campingplätze in Südtirol sind durchweg sauber und ordentlich. Gute Organisation und ansprechender Service machen einen Campingaufenthalt zum Vergnügen. Die gehobene Ausstattung der meisten Plätze hat zwar auch ihren Preis, rechtfertigt sich aber durch die angebotenen Leistungen und den zusätzlichen Komfort.

Tags: , ,

Die Kommentare sind geschlossen.