Energieversorgung bei Camping

Die autarke Versorgung mit Energie spielt für Camper im Wohnmobil eine zentrale Rolle. Der Anschluss technischer Geräte oder von Haushaltsgeräten wie Kühlschränken oder Handwerksgeräten wird zunehmend gewünscht. Genau wird aber auch Strom für Wasserpumpen, Fernseher und Licht gebraucht. Die Stromversorgung ihrer Mobile stellt Besitzer jedoch vor logistische und räumliche Herausforderungen. Energielieferanten müssen klein oder so installierbar sein, dass sie den Wohnraum im Mobil nicht beschränken. Darüber hinaus müssen sie für die Energiegewinnung unterwegs auf Reisen geeignet sein.

Üblicherweise wird die benötige Energie aus der Batterie des Wohnwagens entzogen. Nachteil daran ist allerdings, dass auf diese Weise viel Energie aus der Batterie gezogen wird. Das stellt Reisende häufig vor Versorungsprobleme, da die Autobatterie häufig nicht in dem Rahmen wieder beim Fahren aufgeladen werden kann, wie gerne Energie für den täglichen Gebrauch genutzt werden würde. Um dieses Problem zu lösen, haben sich alternative Energiequellen wie Solaranlagen und Energiewandler wie Brennstoffzellen bewährt. Sie haben sich als verlässliche Varianten der Energiegewinnung unterwegs erwiesen.

Brennstoffzellen können vielfältig eingesetzt werden. Sie funktionieren durch die Zuführung von chemisch gebundener Energie, die durch die Zellen freigesetzt werden. Sie sind insbesondere mit Hinblick auf den Freizeitgebrauch eine ideale Alternative. Brennstoffzellen liefern genug Energie für mitgeführte Geräte, sind leise, leicht zu bedienen und nehmen auch in den beengten Verhältnissen von Wohnwagen nicht zu viel Platz ein. Darüber hinaus gelten sie genau wie Solaranlagen als umweltfreundlich.

Photovoltaikanlagen können auch für Wohnwagen genutzt werden, um Energieversorgung mit der Kraft der Sonne zu sichern. Ihre Beliebtheit wird immer größer, da auch ihre Leistung beständig zunimmt und gleichzeitig die Anschaffungskosten geringer werden. Dazu werden Solarpaneele auf dem Dach des Mobils installiert, die Sonnenenergie einfangen und in elektrische Energie umwandeln. Sie Energie wird dann an die Batterie weitergeleitet. Auf diese Weise ist in den meisten Fällen eine autarke Versorgung mit Energie möglich.

Auch auf vielen Campingplätzen ist es heute üblich, eine Stromversorgung anzubieten. Sinn machen auch für Campingplätze unabhängige Formen der Stromgewinnung. Eine Reihe von Betreibern hat sich für Kombinationsmodelle entschieden, das kann eine Ergänzung von Solarkraft durch Erdgas sein. Dies ist sinnvoll, wenn die ständige Stromversorung durch eine einzige Quelle nicht sichergestellt werden kann.

Tags: ,

Die Kommentare sind geschlossen.