Wohnwagen mieten in den Niederlanden

Kein anderes europäisches Land begrüßt die Camper so herzlich wie die Niederlande. Wer keinen eigenen Wohnwagen besitzt, der kann einen mieten und das im Handumdrehen. Die größten internationalen Campingplätze in diesem Land bieten die perfekte Möglichkeit dazu.

Der Campingurlaub kann auch ohne eigenen Wohnwagen angetreten werden, wenn als Reiseziel die Niederlande gewählt wurde. In keinem anderen Land der EU erfreut sich das Campen an so großer Beliebtheit. Die Nordseeküste und das Binnenland besitzen sehr viele gut ausgestattete Campingplätze. Diese Plätze verleihen einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil an den Reiselustigen. Greenhorns in Sachen Outdoorurlaub sind also da gut aufgehoben, sie können einmal ausprobieren, ob diese Art Urlaub ihnen überhaupt zusagt und sie können sich mit dem Campen vertraut machen. Wie funktioniert das überhaupt.

Wohnwagen mieten leicht gemacht

Der Wohnwagen kann direkt über das Reisebüro online gebucht werden. Die andere Alternative wäre direkt auf dem gewünschten Campingplatz eine Buchung vorzunehmen. In der Hauptsaison erfreuen sich die Campingplätze immer über ein reges Kommen und Gehen. Ohne Buchung wird kein Wohnwagen zur Miete frei sein. Anders sieht es da in der Vor- und Nachsaison aus. Ein kurzer Anruf in der Rezeption des ausgewählten Campingplatzes und dem abenteuerlichen Urlaub steht schon nichts mehr im Wege.

Internationale Campingplätze sind in den Niederlanden beheimatet

Die Niederlande ist im Besitz von vielen gut ausgestatteten internationalen Campingplätzen. Diese bieten höchsten Komfort, der für jeden leistbar ist. Tausend Euro pro Woche muss eine Familie mit zwei Kindern in der Hochsaison für die Miete eines Wohnwagens einkalkulieren.

Auch voll ausgestattete Zelte stehen zum Vermieten bereit. Im Süden der Niederlande, in der Provinz Zeeland wird dem Urlauber die Möglichkeit dazu geboten. Der Campingpark trägt den Namen Hof Domburg. Hier besteht auch die Eventualität, Ferienhäuser und Mobilheime zu mieten.

Im südholländischen Waasenaar findet der Urlauber einen besonders reizvollen Ferienpark vor. Dieser trägt den Namen Duinrell und der Park beheimatet einen kleinen Rummel. Wer hier ein Mobilheim mietet, darf das Schwimmbad sowie den Freizeitpark kostenlos nutzen.

Wenn ein Campingurlaub nur alle paar Jahre einmal geplant ist, spricht alles für sich, auf das Mieten eines Wohnwagens auszuweichen. Aber ist erst einmal das Herz beim Campen verloren gegangen, dann ist eine Anschaffung eines eigenen Wohnwagens ratsam. Wenn ein regelmäßiger Campingurlaub ansteht, dann wird irgendwann auch der Wunsch nach einem eigenen Wagen laut. Das ist sichere Gewissheit.

Wissenswertes über die Niederlande

Die Badesaison an den Stränden der Nordsee beginnt mit Juni und endet für abgehärtete Urlauber Anfang Oktober. Das gemäßigte Seeklima sorgt für milde Winter und angenehme Sommer. Die traditionelle Hauptstadt der Niederlande ist das weltbekannte Amsterdam. Diese Stadt ist geprägt von einem Netz unzähliger Grachten. Sie sind wichtige und natürliche Verkehrswege zugleich. Auf den alten Wasserwegen lernt der Urlauber die Hauptstadt wohl bestens kennen. Die Fahrt führt entlang an zahllosen Hausbooten und an effektvollen Gebäuden. Deshalb erhielt Amsterdam den passenden Namen Venedig des Nordens.

Ganz Holland steht Kopf, wenn die Niederländer alljährlich am 30. April ihren Königinnentag feiern. Da geht es buchstäblich rund vor dem königlichen Palast, denn an diesem Tag begeht das niederländische Volk den Nationalfeiertag.

Bis heute zieht die Niederlande Menschen aus aller Welt magisch an. Die liberale Politik des Landes,  der internationale Flair und die weltoffene Art der Bewohner heißen jeden willkommen.

Bildnachweis: Wohnwagen © Thomas doerfer – en.wikipedia.org

Die Kommentare sind geschlossen.